Dezember 16, 2018
Kosmetikriese soll 30 Jahre lang über Asbest in Babypulver gewusst haben

Degewo weiß auch schon jahrzehntelang über Asbest in den Mietwohnungen bescheid. "Gegen J&J gibt es in Zusammenhang mit den Vorwürfen bereits Tausende Klagen. Die meisten Kläger werfen J&J vor, dass das in Puder enthaltene Talkum Krebs verursacht habe. In einigen Fällen geht es auch um eine mutmaßliche Verunreinigung von Talkum durch Asbest. Im August dieses […]

Weiter lesen
Dezember 15, 2018
Berliner Woche: Asbest bleibt Geheimthema

Traurig, aber wahr: ASBEST bleibt - vor allem bei der DEGEWO - Geheimthema. Der Regierung liegt anscheinend wenig daran eine Asbest-Beratungsstelle für 120.000 Euro zu eröffnen, während externe Regierungsberater in den letzten fünf Jahren 716 Millionen Euro kassierten. https://www.berliner-woche.de/

Weiter lesen
Dezember 15, 2018
Berliner Woche: Tausende Degewo-Mieter leben in Wohnungen mit möglichen Gesundheitsgefahren

"Zwei Briefe hat Mario Kelek Ende November von der Degewo bekommen. Einen mit einer Zahlungserinnerung und einen mit dem positiven Asbest-Gutachten zu seiner Wohnung in der Graunstraße 7. Das Schreiben mit der Zahlungserinnerung hat den Stempel „Wichtige Dokumente“ drauf, das mit dem Asbestbefund hingegen nicht. Das zeigt, wie wichtig der Degewo das Thema Asbest ist." […]

Weiter lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram