Juli 13, 2019
degewo - ein riskanter Ort für Mieter

Degewo saniert seit Jahren insgeheim asbestbelastete Wohnungen. In unserem Wohnhaus in der Graunstraße wurden auch Wohnungen asbestsaniert, ohne unsere Kenntnis. Sanierungsfirmen werden angewiesen Stillschweigen darüber zu bewahren, um Mieter nicht zu beunruhigen. Die Geheimhaltung ist typisch für die degewo. "In einer anonymen E-Mail beklagen "gefährdete Mieter in der Demminer Straße 7" eine "unangekündigte Asbestsanierung, versteckt […]

Weiter lesen
Juli 11, 2019
E-mail an degewo, regierende Berliner Parteien und an diverse Medien

E-mail an: degewo Unternehmenskommunikation Ex-Krisenmanagement Potsdamer Str. 60 10785 Berlin Kopie an: Der-Regierende-Buergermeister@senatskanzlei.berlin.de fraktion@linksfraktion.de andreas.otto@gruene-fraktion-berlin.de berlin@spd.de und diverse Medien Wien, 11.07.2019 Sehr geehrte Frau Gohlisch, schön das die degewo in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Mieter über die Asbestgefahr aufklären will - 26 Jahre nachdem Asbest in Deutschland verboten wurde und 3 Monate nachdem wir auf unserer Webseite […]

Weiter lesen
Juli 10, 2019
Unsere Kampagne ist nun die Hauptinformationsquelle zum Thema "degewo asbest" auf Google

In den Suchergebnissen erscheint unsere Webseite, Facebook Seite und unsere Videos promiment auf der ersten Suchergebnisseite. Auch für andere relevante Suchbegriffe wie z.B. "degewo mieter" "asbest berlin" usw. werden unsere Beiträge auf Google schon gelistet. In den nächsten Monaten werden wir mehr Material veröffentlichen und mehr Menschen über das Thema informieren. Auch für den Suchbegriff […]

Weiter lesen
Juli 10, 2019
Ein ahnungsloser degewo Mieter lebt 14 Jahre auf brüchigen Asbest Floor-Flex Platten

Ein Mieter der seit 2004 in einer degewo Mietwohnung in der Graunstrasse lebt, erfährt erst Ende 2018 (von uns, nicht von der degewo), das die Wohnung asbesthaltige Floor-Flex Platten enthält. Bei diesem Mieter wurden asbesthaltige Floor-Flex Platten im Vorzimmerbereich ausgetauscht. Der Mieter war dabei anwesend, es wurde ohne Schutzmaßnahmen gearbeitet. degewo gefährdet Menschenleben. #degewo #asbest […]

Weiter lesen
Juli 9, 2019
Brief an die SPD Berlin zum Thema degewo Asbestskandal

Wien, 09.07.2019 Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der verfehlten Asbestpolitik der SPD Berlin in den letzten Jahrzehnten, ist es dazu gekommen das unser Vermieter (degewo) uns beim Einzug in eine Mietwohnung 2012 eine Schadstoffbelastung durch Asbest verheimlicht hat. Schlimmer noch, da wir die Wohnung (die sich in einem katastrophalen Zustand befand) komplett renovieren wollten, […]

Weiter lesen
Mai 20, 2019
Für die degewo ist Asbest ungefährlich - die Realität wird einfach ignoriert

“Asbest – auf einen Blick” nennt die degewo den zweiseitigen “Artikel” im kürzlich veröffentlichtem Mietermagazin. Mieter werden darin mit gesichtslosen Kreaturen konfrontiert, die ohne Schutz (im weißen Kittel mit degewo-Logo) Proben von asbesthaltigen Floorflex-Platten entnehmen. Ein Atemschutz ist natürlich nicht notwendig, da diese gesichtslosen Kreaturen keine Nasen und Mund haben, und es somit ausgeschlossen ist, […]

Weiter lesen
März 8, 2019
Tödlicher Staub - Der Turiner Asbest-Prozess | Doku | ARTE

Der Turiner Asbestprozess - Teil 1 Der Turiner Asbestprozess - Teil 2 "der Strafprozess gegen die Firma Eternit beinhaltet sowohl die Delikte fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung als auch die Tatbestände Umweltverschmutzung und fahrlässige Unterlassung von Arbeitsschutzmaßnahmen." "die Politik von Eternit die bei unseren vielen Kontrollen immer dazu tendierte Stimmen zu widersprechen oder sie ins […]

Weiter lesen
Dezember 15, 2018
Berliner Woche: Asbest bleibt Geheimthema

Traurig, aber wahr: ASBEST bleibt - vor allem bei der DEGEWO - Geheimthema. Der Regierung liegt anscheinend wenig daran eine Asbest-Beratungsstelle für 120.000 Euro zu eröffnen, während externe Regierungsberater in den letzten fünf Jahren 716 Millionen Euro kassierten. https://www.berliner-woche.de/

Weiter lesen
Dezember 15, 2018
Berliner Woche: Tausende Degewo-Mieter leben in Wohnungen mit möglichen Gesundheitsgefahren

"Zwei Briefe hat Mario Kelek Ende November von der Degewo bekommen. Einen mit einer Zahlungserinnerung und einen mit dem positiven Asbest-Gutachten zu seiner Wohnung in der Graunstraße 7. Das Schreiben mit der Zahlungserinnerung hat den Stempel „Wichtige Dokumente“ drauf, das mit dem Asbestbefund hingegen nicht. Das zeigt, wie wichtig der Degewo das Thema Asbest ist." […]

Weiter lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram